Ich habe eine chronische körperliche Erkrankung.

 

 Die Last der Krankheit und die damit verbundenen Einschränkungen können sehr kräftezehrend sein.

 

 Welche Möglichkeiten habe ich, mein Leben und meinen Alltag

so gut wie für mich möglich zu gestalten?

 

Gibt es noch Ideen oder auch Rechte, welche mir nützen können, die ich noch nicht kenne, an welche ich vielleicht noch gar nicht gedacht habe?

Mit wem kann ich mich hier austauschen?

 

 Wo werde ich, so wie ich mit meiner Erkrankung bin, akzeptiert,

ohne dass meine Beschwerden in Frage gestellt werden?

 

 Wo kann ich mich, als körperlich chronisch kranker Mensch,

endlich wirklich verstanden und angenommen fühlen?

 


Im Kreise von weiteren Betroffenen, ebenfalls körperlich chronisch kranken Menschen, mit denen Sie sich austauschen, gegenseitig mit Rat und auch Tat unterstützen und vernetzen können:

 

In der Selbsthilfegruppe

 

Chronisch krank und JA! zum Leben

 

 

Hier haben Sie die  Möglichkeit, als Person mit körperlich chronischen Erkrankungen im Kreise von weiteren Betroffenen für sich selbst den bestmöglichen Umgang mit der eigenen Erkrankung zu finden.

 

Auch finden Sie eine Gruppe in welcher Sie sich mit Erfahrungen, Tips und Rat zu allen Lebenslagen austauschen können und sich als Mensch angenommen und unterstützt fühlen können.

 

Gemeinsam haben wir als chronisch Kranke die Chance Lebensmut und vielfältige Möglichkeiten zu finden, unser Leben weiterhin lebenswert zu gestalten.

 

In der Gruppe werden Tipps und persönliche Erfahrungen ausgetauscht,

es findet keine medizinische Beratung statt.

 


 

Monatliches Gruppentreffen,

jeden zweiten Samstag im Monat von 16:00 bis 18:00 Uhr

mit abwechselnd Themenbesprechungen

und Austausch in der Gruppe zu aktuellen Fragen und Anforderungen

in den neuen Raumen des Selbsthilfezentrum München, Westendstraße  151, 80339 München - Eingang im Innenhof

 

Vor der Erstteilnahme an einem Gruppentreffen bitten wir Sie um ein "Kennenlerntelefonat" und eine Terminabsprache mit der Gruppenleitung - Kontakt über m-jeannette@web.de

 

Die Selbsthilfegruppe wird gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen

und deren Verbände in Bayern